Wechselwirkung

Wechselwirkung - Malerei, Fotografie und Mischtechnik von Rainer Steinhart, Barbara Walzer und Michael J. Walter


Wir laden Sie ganz herzlich ein zur Finissage am 12. Juni ab 15 Uhr. Die Begrüßung findet um 17.30 statt.

Ausstellung "Wechselwirkung" ist inspiriert durch die Theorie des schottischen Physikers Peter Higgs und dessen gleichnamigen „Higgs-Feld“. Demnach ist dieses Feld - als 3D Gittergeflecht vorzustellen - im Universum allgegenwärtig. Durch das Feld bewegen sich masselose Elementarteilchen. Einige kommen ungehindert durch, andere werden abgebremst. Als Folge der Wechselwirkung zwischen ihnen und dem Feld gewinnen die Teilchen an Kraftpotential und bringen das Gitter in Schwingung. Ähnlich wie bei Menschen. Denn auch das Leben ist wie ein Gittergeflecht. Einige Menschen kommen ungehindert durch - ohne deutliche Spuren zu hinterlassen. Andere werden abgebremst, kämpfen, gewinnen an Kraft und verändern das Umfeld. In den Werken wirken die Menschen in ihrem Gittergeflecht - was sie aber bewirken, bleibt offen. Ort:Galerie der Bildenden Künstler BBK Frankfurt, Hanauer Landstr. 89, Frankfurt am Main-Ostend (gegenüber EZB).

Ausstellungsdauer: 7.Mai- 13. Juni 2021 Öffnungszeiten: Fr, Sa: 16 – 19 Uhr, So: 14 – 17 Uhr

Kontakt: Rainer Steinhart
0178 473 03 24

Druckkunst

Druckkunst - Cyanotypie, Holzschnitt, Linolschnitt, Lithographie, Monotypie, Radierung, Siebdruck


Mit Werken von Ljuba Babenko, Michael Bloeck, Petra Boßhammer, Mario Derra, Angela Ehrlich, Cordelia Heymann, Wolfgang Klee, Matthias Kraus, Cornelia Kube-Druener, Irmi Lang-Kummer, Bob Lloyd, Carmen McPherson, Joachim Mennicken, Steffen Merte, Dagmar Miklau-Bolterauer, Freda Street, Heinz Wallisch, Barbara Wilhelmi

Zeitraum: 5.3.2021 - 28.3.2021
Öffnungszeiten: Sa, So: 14 – 18 Uhr, Mo - Fr: 17 – 20 Uhr

Eröffnung: Freitag, den 12.3.2021 um 19.00 Uhr
Begrüßung: Barbara Walzer (Vorstandsmitglied BBK Frankfurt e.V.) Einführung: Joachim Mennicken

Druckvorführungen (mit Anmeldung, unter Vorbehalt):
Fr.,12.3.: Holzschnitt, ab 17 Uhr, Sa., 20.3.: Siebdruck, ab 15 Uhr, Sa., 27.3.: Radierung, ab 15 Uhr

Kontakt: Joachim Mennicken 0151/ 50101624

atelierfrisch - Malerei und Mixed Media von Simone Nuß

Beleuchtete Fensterausstellung Simone Nuß 14.02. - 28.02.21

Ausstellungsort: Galerie der Bildenden Künstler im BBK Frankfurt
Hanauer Landstraße. 89 I D-60314 Frankfurt- Ostend (gegenüber EZB
Kontakt: Simone Nuß 0157 78923082
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.atelier-simone-nuss.de

Die meist gegenständlichen Bilder von Simone Nuß sind „frisch“ aus dem Atelier, kraftvoll, spontan geschaffen, teils leicht, noch ehrlich genug, um das Entstehen zu zeigen. All das Verworfene, Angedeutete, das Prozesshafte bleiben erhalten und sind ihr wichtig. Ihre meist weiblichen Figuren bewegen sich durch ihr Erlebtes, im Malprozess oft unbewusst. Sie versteht Kunst als Suche, nicht als Antwort. Im scheinbar Unfertigen kommt sie dem, was sie sagen möchte oft am nächsten und beeindruckt durch starke Linien, Farben und unkonventionelle Methoden.

Fensterausstellung Kathrin Sachse: Verwebungen der Eindrücklichkeit (II) – Abstrakte Fotografie & Foto-Objekte

Fensterausstellung Kathrin Sachse

Fensterausstellung Kathrin Sachse 31.01. - 14.02.2021
Ausstellungsort: Galerie der Bildenden Künstler im BBK Frankfurt
Hanauer Landstr. 89 | D-60314 Frankfurt-Ostend (gegenüber EZB)  
Kontakt: Kathrin Sachse 0176 55600156
kontakt [at] kathrin-sachse.de
kathrin-sachse.de
Kathrin Sachse, eine auch als Mediendesignerin arbeitende Künstlerin aus dem Rhein-Main-Gebiet, hat in den letzten Jahren konsequent eine eigene künstlerische Ausdruckssprache entwickelt und ein vielfaches Echo auf ihre zahlreichen Ausstellungen erhalten, so auch im Weltkulturen Museum Frankfurt, wo die gebürtige Leipzigerin mit ihrem Werk „Narbenseelenland“ vertreten war. Im Mittelpunkt von Kathrin Sachses künstlerischer Auseinandersetzung mittels ihrer abstrakten Fotografie steht der unverkennbare, positive Blick auf das Vergängliche und Unperfekte. Der neue Bilder-Zyklus taucht noch tiefer in die Entgegenständlichung ein, lässt die Grenzen zwischen Fotografie und Wirklichkeit, zwischen Malerei und Abstraktion verschwimmen. Die Künstlerin verwebt im wahrsten Sinne ihre Eindrücke mit ihrer Philosophie, entstanden durch gelebte Brüche und die intensive Auseinandersetzung mit dem Leben. Ihre authentische Fotografie widersetzt sich jeglicher kategorisierender Einordnung und kreiert einen ganz neuen Wirklichkeitsraum, der den Betrachter zum Diskurs einlädt. Mit weiteren Materialien wie handbearbeitetem Stahl, Kupfer und Messing bricht sie die Duplizierbarkeit der Fotografie metamorphisch auf, hin zum Unikat. In ihrem Umfeld ist die engagierte Künstlerin eingebunden in vielfältige künstlerische und soziale Aktivitäten. Sie ist zudem Mitglied im BBK Frankfurt und der Leipziger Jahresausstellung e.V.. Zuletzt hat sie durch ihre Pavillon-Ausstellung in Dreieich-Dreieichenhain viel Aufmerksamkeit erhalten mit einer in Zeiten der Corona-Pandemie ungewöhnlichen Idee.

Fensterausstellung Natalie Rinner

Natalie Rinner

Fensterausstellung Natalie Rinner

Natalie Rinner

Fensterausstellung Natalie Rinner 16. - 30.01.2021
Ausstellungsort: Galerie der Bildenden Künstler im BBK Frankfurt
Hanauer Landstr. 89 | D-60314 Frankfurt-Ostend (gegenüber EZB)  
Kontakt: Natalie Rinner 0160 5151023
natalie_rinner [at] web.de
Ihre Portraits sind irritierende Seelenlandschaften, die von inneren Räumen erzählen. Gefühle, Erinnerungen, Träume – Natalie Rinner bringt sie in einer ungeheuren Spannung nach außen und hinterlässt dabei Spuren in zarten, farbigen Nuancen, unterbrochen durch harte, furiose Striche. In ihren großformatigeren Bildern springen und schweben Körper im freien Raum. Sie brechen auf und aus. Verkörperungen einer großen Lebendigkeit und Dynamik, die sich auch im Malprozess von Natalie Rinner mit viel Farbe und Furor erkennen lassen.
Seite 1 von 2